Jugoslawische Republik Mazedonien

Die Entstehung der heutigen Republik Mazedonien läßt sich natürlich nur verstehen in Verbindung mit der Geschichte von Jugoslawien. Josip Broz, genannt “Tito”, hatte es geschafft, nach Ende des 2. Weltkriegs die verschiedenen Völker der Region im Staat Jugoslawien zu vereinen. Die föderativ organisierte Republik umfasste 6 Teilrepubliken: Serbien, Kroatien, Slowenien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro und Mazedonien. Als jugoslawische sozialistische Teilrepublik Mazedonien war die Region fortan ein Bestandteil von Jugoslawien; Skopje war Hauptstadt der Teilrepublik.


Jugoslawien unter Tito

Das sozialistische Jugoslawien galt lange, dank Tito, als Vorbild für einen Vielvölkerstaat. Diese Leistung muss man Tito zuschreiben, auch wenn vieles andere an seiner Politk fragwürdig war. Jugoslawien wäre so ohne seine integrative Persönlichkeit nicht möglich gewesen. Bemerkenswert auch die eigenwillige und unabhängige blockfreie Politk, die Tito verfolgte. Was man in Moskau nicht immer gern sah.
Wie explosiv die Region ist, das zeigt ein Blick in die jüngere Geschichte. Bereits der 1. Weltkrieg nahm hier seinen Anfang (mit dem Attentat auf den österreichischen Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand in Sarajevo); und mit Titos Tod 1980 entflammten die Spannungen der verschiedenen Ethnien erneut; es kam wieder zum Krieg in der Region.


Mazedonien wird unabhängig

Mit dem endgültigen Zerfall Jugoslawiens erlangte, wie die anderen vormaligen Teilstaaten, auch die Jugoslawische Republik Mazedonien 1991 ihre Unabhängigkeit. Doch die Altlasten drückten zunächst schwer. Bereits im ehemaligen Jugoslawien gehörte Mazedonien zu den Regionen, die wirtschaftlich am wenigsten entwickelt waren. Es gibt kaum Rohstoffe; auch touristisch war wenig erschlossen, obwohl Jugoslawien in den 70ern und 80ern einen regelrechten Urlauber-Ansturm erlebte. Den Urlaub verbrachten die Touristen lieber an der Küste, oder beim FKK auf den Inseln in der Adria.
Dennoch stimmten beim Referendum über die Unabhängigkeit gut 90% der Bevölkerung für die Souveränität Mazedoniens. Tourismus wie Industrie und Dienstleistung beginnen seitdem zu wachsen, wenn auch langsam. Die Jugoslawische Republik Mazedonien ist übrigens die einzige ehemalige Teilrepublik, die auf friedliche Weise den Übergang aus dem ehemaligen Jugoslawien in die Unabhängigkeit vollzogen hat.

Sie befinden sich hier >> Jugoslawische Republik Mazedonien

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>