Griechenland und Makedonien

Dass die Hellenisierung der makedonischen Geschichte in Griechenland ein besonderes Thema ist, liegt auf der Hand. Der gedankliche Brückenschlag vom alten Makedonien Griechenland bis in die heutige Zeit ist in Griechenland populär. Viele Griechen sehen sich in einer kulturellen wie historischen Tradition vom Makedonen König Philipp II oder Alexander dem Großen. Dazu kommt, dass die Nordwest-Region Makedonien Griechenland wirtschaftlich sehr viel bedeutet; die dort gelegene Hafenstadt Thessaloniki ist, nach Athen, die zweitgrößte Stadt Griechenlands. Das mag erklären, warum viele Griechen den alleinigen Anspruch auf die Verwendung des Wortstammes “Makedonien” als legitim empfinden und sich gegen die Bezeichnung “Republik Mazedonien” stellen.


Wer sind denn nun die Makedonen?

So gab es von Anfang an auf griechischer Seite Befürchtungen, dass die neu gegründete Republik Mazedonien einen Hegemonial-Anspuch auf die ganze Region erheben könnte. Ob die antiken Makedonen nun “Griechen” waren oder nicht ist daher immer wieder ein kontrovers diskutierter Punkt, der, je nach Sichtweise, gern von der einen oder der anderen Seite bemüht wird, um eigene Interessen zu begründen. Nicht wenige in Griechenland bezeichnen daher den Staat Mazedonien schlicht als “Skopje”, die Bewohner als “Skopianer”.
Fairerweise muss man aber sagen, dass es auch umgekehrt in Mazedonien Strömungen gibt, die einer politischen Annäherung nicht gerade förderlich sind. Den Flughafen in Skopje ausgerechnet nach Alexander dem Großen zu benennen, mag da nur ein Beispiel sein.


Makedonien Griechenland vs. Republik Mazedonien?

Griechenland als NATO wie EU Mitglied hat aber bis dato die politisch besseren Karten, und konnte somit entsprechenden Bemühungen der noch jungen Republik Mazedonien immer wieder Steine in den Weg legen. Dies ist auch der Grund dafür, dass die offizielle Bezeichnung für die Republik Mazedonien noch immer lautet: “The former Yugoslav Republic of Macedonia” (= ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien).

Die Namensfrage – Makedonien Griechenland vs. Republik Mazedonien – bleibt also bis zu einer endgültigen Klärung sensibel. Dennoch gelten die Beziehungen als stabil, seit Mazedonien offiziell erklärt hat, keine Hegemonial-Ansprüche gegenüber den Nachbarländern zu verfolgen.

Sie befinden sich hier: www.korzo.de >> Makedonien Griechenland

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>